Donnerstag, 17. Juli 2014

New Food Thursday #2

Bei dem neuen Lebensmittel der Woche handelt es sich um: 
Reispapier ist in der asiatischen Küche beheimatet und hat lediglich ~30-40kcal pro Blatt.
Natürlich könnte man damit jetzt triefend fettige Frühlingsrollen in der Fritteuse machen, aber ich habe noch etwas viel besseres!

Wer sich auf Instagram herumtreibt, wird das vielleicht schon kennen, aber ich wollte euch trotzdem zeigen, was man damit leckeres machen kann.


Zutaten:
- Gemüse nach Wahl (es muss auch nicht unbedingt Rohkost sein, es geht wirklich alles)
- Ei, Fisch, Fleisch...
- Käse
- Soße (ev. auch zum tunken)
--> ihr könnt schlichtweg nehmen, was der Kühlschrank hergibt, mir fällt spontan nichts ein, was nicht ginge.

Zubereitung:
Schnippelt das Gemüse klein und legt sonst alles bereit, was ihr gerne in euren Wrap füllen möchtet.
Nehmt nun eine Schüssel mit lauwarmen Wasser und legt ein Blatt Reispapier hinein, nach wenigen Sekunden wird es weich und klebrig. Vorsichtig auf einen Teller legen, sodass es nicht einreißt.
Legt alle Zutaten darauf und schlagt das Papier ein, es wird von selbst halten!

Entweder lasst ihr die Rolle am Stück oder halbiert sie.

Jetzt habt ihr eine wunderbare Alternative zu den üblichen Wraps, viel weniger Kalorien, weniger Kohlenhydrate, schnell gemacht und perfekt bei dem warmen Wetter!


Kommentare:

  1. Hmm, das sieht total lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Schmeckt das den auch nach Wrap oder schmeckt es nach garnicjts? Das wäre ja meine Sorge, dass es nach nichts schmeckt :D

    AntwortenLöschen
  3. Müsste diese "Teile" auch noch irgendwo daheim haben,
    wo ich das gerade sehe, kriege ich totale Lust darauf! :) Wirklich sehr lecker.

    Das mit dem Gewichts auf-ab macht einen doch wirklich kirre oder?
    Denke mir immer, besonders weil ich es schon geschafft habe, bin ich noch wütender und noch mehr in diesem Drama. Wie wars denn bei dir so?
    Die Fotos sind nicht aktuell ;) Sind schon paar Jährchen her.
    Aber Aktuelle wollte ich auch irgendwann noch posten, nur ist das halt immer nicht so ne tolle Ansicht, wenn man das selbst fotografiert, finde ich,

    AntwortenLöschen
  4. Die Dinger hab ich auch noch zuhause. Passt toll im Sommer find ich. Blöde Frage: Muss man die danach noch anbraten oder in den Ofen schieben? Kann man die einfach roh verzehren? :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das sieht wirklich super mega lecker aus. :) Sehr toll angerichtet.

    AntwortenLöschen