Montag, 6. Mai 2013

Die Qual der Wahl

Also bisher läuft mein Tag besser als die letzten. Ich geb mir aber auch Mühe!
Und noch ein HALLO an meine neuen Leserinnen.

Nun aber zum eigentlichen Thema. Als ich letztens das erste Mal laufen war, habe ich festgestellt, dass meine alten Sportschuhe nicht mehr viel taugen. Es sind einfache Adidas, bei denen ich letzten Sommer schon die Sohle ankleben musste.
Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich immer nach innen einknicke. Nach kurzem recherchieren wusste ich, dass es sich dabei um Überpronation handelt.

Bei der Wahl nach neuen Schuhen musste ich daher leider auf flexible Minimalschuhe verzichten, die ich sehr gerne gehabt hätte.
Folgende sind es dann geworden:


1.Nike Performance Lunarglide +4
2. Asics GT-1000 W
3. Asics - Laufschuh Damen Gel-Pulse 4
4. Adidas - Laufschuh Damen Response Stability 4
5. Adidas - Adizero Aegis 2 Women

Die Nike waren total unförmig und gar nicht für meine Füße gemacht. Der helle Asics war der teuerste und hat auch etwas gedrückt. Die Adidas waren etwas zu groß und einfach globig. Wäre Leichtigkeit das einzigste Kriterium, hätte ich den türkisen Adidas genommen, aber die Pronationsstütze hat nach kurzer Zeit schon gedrückt.

So und welche bleiben nun übrig? Ja richtig, die schwarzen Asics. Sie sind zwar auch etwas globiger, passen sich aber trotzdem noch gut dem Fuß an. Rechts ist er minimal etwas eng, aber das sollte sich nach ein paar Laufeinheiten legen.
Und ganz hübsch sind sie doch auch oder?
Das Modell war bereits heruntergesetzt und ich habe zusätzlich noch einen Rabattcode gefunden, sodass sie auch recht erschwinglich waren :-)

Nun warte ich gespannt darauf, sie das erste Mal im Wald ausführen zu können!


Kommentare:

  1. ich hab auch asics gel und das sind die besten laufschuhe die ich jemals hatte! ich wünsch dir viel freude mit deinen neuen schuhen!
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Ich brauche auch unbedingt neue Laufschuhe, aber irgendwie kann ich mich nie dazu aufraffen welche kaufen zu gehen ;)
    Bei meiner App kann man das auch einstellen, aber ich will gerne weg von diesem zwanghaften. Eigentlich reicht es ja wenn man weiß dasundas hat in etwa 100 kcal statt zu wissen dass es 93 hat oder so, man bewegt sich ja auch nicht jeden Tag ganz genau gleich viel.
    Für das Workout brauche ich mit Pausen so 30-40 Minuten, so genau achte ich nicht auf die Uhr weil ich meistens dabei Fernseh gucke :D Grade bei den Armübungen brauche ich auf jeden Fall Pausen dazwischen, ich versuche aber immer Blöcke von 25, 50 oder eben 100 zu machen.
    LG!

    AntwortenLöschen