Montag, 19. Mai 2014

Fit for Summer Teil 1: Ernährung


Nachdem ich euch nun lange genug habe warten lassen, gibt es heute die ersten Details zu meinem "Fit for Summer" -Plan.

Kurz vorweg, Ziel ist es, meinen Körper zu formen und an Körperfettanteil zu verlieren, der nicht gerade gering ist. So 8-10% weniger wären fürs Erste ganz nett.

Diesmal möchte ich nicht den Fehler wie im letzten Anlauf machen und zu wenig essen, denn dann fährt der Stoffwechsel runter und das wollen wir ja nicht.

Allerdings schaue ich nicht allein auf die Kalorien, sondern auch auf die Makroverteilung.
Dabei wird unterschieden, ob an dem Tag Sport gemacht wird oder nicht.

Ein Rechner spuckt mir folgende Werte bei einem Grundumsatz von 1700kcal aus:

Resttag:   98g Fett,  50g KH, 155g EW 
Sporttag: 76g Fett, 100g KH, 155g EW 



Auf diese Menge an Kalorien komme ich unter der Woche selten, deswegen werde ich 1x pro Woche mehr essen und dann auch mal nicht ganz so gesundes. Damit fahre ich erfahrungsgemäß am besten.

Schauen wir uns mal die Werte genauer an:
Auf die Menge an Proteinen komme ich selten, aber schaffe meistens 2g pro Kg Körpergewicht, womit es mir schlichtweg am besten geht.
An Kohlenhydraten brauche ich momentan mehr, weil ich beinahe täglich unter Stress stehe und viel Adrenalin ausschütte, was dem Körper auch Kraft kostet. Habe ich mal Ruhe, lege ich einen LC-Tag ein, was ich gerne 1x pro Woche machen würde (im Idealfall nach einem Cheat-Day zum Ausgleich).
Die Kohlenhydrate kommen aber lediglich aus Obst, Gemüse und ein paar Flocken am morgen, sodass ich das vorerst relativ gelassen sehe.
Fett ist das kleinste Problem. Käse, Avocado, Nüsse...mag ich alles sehr gern.

Damit sollte es eigentlich funktionieren und ich bin gespannt, wie sich mein KFA in Zukunft verändern wird.

An dieser Stelle möchte ich euch den Blog von Alex ans Herz legen.
Ich durfte ihn mit meinen tausend Fragen löchern und dafür bin ich ihm echt dankbar!
Schaut ruhig mal auf seinem Blog vorbei . Bald wird es einen Post zur Motivation und Disziplin geben, das ist ja gerne mal ein Problem bei mir/ uns ;-)

In Teil 2 wird es dann ums Thema Sport gehen.



Kommentare:

  1. Da bin ich mal gespannt, was du für den Sport geplant hast! ;-)
    Ich schaue ja nicht mehr auf meine Ernährung, daher kann ich dazu nichts sagen. In jedem Fall mal viel Erfolg! :)

    AntwortenLöschen
  2. Hort sich spannend an :-)
    Wo hast du denn deine makros berechnnet? Wie findet man alexs Blog?
    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Blog ist verlinkt, einfach auf "Alex" klicken. Dort findest du auch den Rechner als Excel-Datei zum runterladen :-)

      Löschen
  3. Ich find Kalorien zählen ja auch schon anstehend und das stell ich mir auch etwas anstrengen vor. Weil man muss ja dann immer genau wissen wie viel Gramm man von allem ist.

    AntwortenLöschen
  4. Klingt interessant, bin gespannt :) Ich drücke dir ganz doll die Daumen :)

    AntwortenLöschen
  5. Wow. Viel Glück dabei, das zusammenzustauchen. und viel kraft für die Zeit in der Klinik.

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    wegen dem Plan. Schick mir mal ne Mail an kayani@hotmail.de - dann können wir das klären :)
    Liebe Grüße
    Julie

    AntwortenLöschen