Sonntag, 4. Januar 2015

Von neuen Vorsätzen, der Challenge und Motivation


Das neue Jahr hat bereits begonnen und so langam realisiere ich das auch wirklich.
2014 ging irgendwie wie im Flug vorbei.

Der Blick auf die Vorsätze im letzten Jahr verrät mir, dass ich einiges geschafft habe und vieles nur teilweise oder gar nicht, dabei wäre durchaus mehr drin gewesen. Trotzdem bin ich soweit recht zufrieden.

Also auf ein Neues!

Das Jahr begann schon vielversprechend mit unserer Challenge.

Hochmotiviert ( so von wegen Neustart und so) möchte ich unbedingt die Challenge erfolgreich meistern.

Großes Problem hierbei ist wohl mein TV-Konsum. Dieser ist eindeutig zu hoch und das ist mir auch bewusst!
Als TV und Serienjunkie hole ich mir dadurch eben oft Entspannung, manchmal läuft die Kiste aber auch aus reiner Faulheit und das muss echt nicht sein. Es gibt schließlich genug Alternativen.

Außerdem habe ich seit Wochen oder gar Monaten nicht mehr richtig (intensiv) Sport getrieben. Ich habe wahnsinnigen Muskelkater!

Die Ernährung läuft bisher besser als gedacht.
Neben meinen genannten Regeln möchte ich wieder mehr mein Essen dokumentieren, nicht akribisch, aber zumindest was die Proteinmenge angeht.
Zudem den Süßigkeitenkonsum einschränken (aber nicht gänzlich verbieten) und besser einkaufen /weniger wegschmeißen.


Und damit kommen wir zu meinen Vorsätzen für 2015 (nicht alle, ein paar sind zu sehr privat):

● Zurück zu meiner alten Form finden und noch fitter werden als "damals"
mit meinem Körper in Einklang kommen
5 km durchlaufen können (Langzeitausdauer ist echt nicht meins)
● beweglicher/ flexibler werden
Kopfstand?
Yoga- Challenge

neue Rezepte ausprobieren (damit habe ich heute bereits begonnen, früher wurde mir von weißem Spargel immer schlecht, jetzt habe ich es einfach mal gewagt ihn anders zuzubereiten und siehe da, ich konnte ihn essen!)
Fressanfälle vermeiden/ eingrenzen
emotional Eating bekämpfen

meine Großeltern regelmäßig besuchen ( jetzt kann ich ja selbst fahren und bin nicht mehr auf andere angewiesen)
soziale Kontakte pflegen (liebe Menschlein sind in den letzten Monaten in mein Leben getreten und das soll auch so bleiben!)
Unternehmungen wie Kino oder Theater (dank meiner Gesundheit bin/war ich sehr eingeschränkt, aber ich will nicht mehr alles vermeiden müssen)

in eine eigene Wohnung ziehen/ auf eigenen Beinen stehen
meine berufliche Zukunft weiterhin "formen"
dawanda-Shop eröffnen

regelmäßig bloggen (haha, wer nimmt sich das nicht vor)

mich näher mit Fotografie und Bildbearbeitung beschäftigen


Dazu gibt es jetzt einfach noch etwas Motivation, die ich auf Instagram oder weheartit gefunden habe und sehr passend für das neue Jahr finde.



Strong is sexyMotivation

Kommentare:

  1. Das klingt alles super, bin gespannt auf dein Jahr! Ein paar Ziele könnte ich einfach so übernehmen :) Meinen Fernseh-Konsum müsste ich auch mal einschränken (wobei ich zur Zeit eher Serien bei YT gucke... aber zu viel ist zu viel :/)
    Spannend finde ich, dass du einen dawanda-Shop eröffnen möchtest? Was möchtest du denn da verkaufen?

    Liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das würde mich auch interessieren, ich bin ja erst n euer Leser, s schon mal angesprochen wurde.^^
      Schöne Vorsätze, ich verfolge mit. =)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ich wünsch dir viel erfolg dabei ! Folge dir auch schon fleißig auf Instagram ! :) Finde deine Vorstätze echt gut !

    Lg Laura

    www.youare--whatyoueat.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Jaja über das gute alte Fernsehen haben wir uns ja bereits unterhalten. Ich fahre halt auch mit dem Auto zur Arbeit - neuer Vorsatz ist Bahn zu fahren xD - und da höre ich halt sehr viel Radio. Wenn ich also nach hause komme mache ich den TV an allein um nicht die stille ertragen zu müssen. Das wäre mir einfach zu langweilig. Allerdings bin ich ja sonst den ganzen tag lang arbeiten also finde ich die 2 Stunden die ich dann zeit habe zu gucke völlig in Ordnung. Problem für die Challenge werden bei mir die Wochenenden sein aber vllt bekomme ich es durch andere Sachen wieder ausgeglichen.

    Was ich noch wissen wollte: wir machen das aber nicht mit dem rauswerfen dass immer einer nach jeder Woche gehen muss oder habe ich das überlesen?

    AntwortenLöschen