Freitag, 10. Januar 2014

verspäteter Freitagsfüller + Was ist mit cheating?

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Kaum zu glauben, dass bei dem Bauch-Projekt bisher alles gut läuft.
2. Kakis könnte ich gerade ständig essen, denn sie sind sehr lecker.
3. Los jetzt, Hintern hoch und bewegen!
4. Es ist zienlich lästig unter Ängsten zu leiden.
5. Nach einer Weile ohne Essen, laufe ich Gefahr, nur noch alles wahllos in mich hineinzustopfen .
6. Ich kann mich nicht entscheiden, denn es gibt einige Favoriten für mein Lieblingsblog.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Füße hoch nach einem laaangen Tag, morgen habe ich 2 Tage Sport nachholen geplant und Sonntag möchte ich an dem plan für die kommende Woche tüfteln !



Ich habe mir da mal ein paar Gedanken zum Thema Cheating gemacht und würde gerne mal eure Meinung hören. Insbesondere von denen, die momentan in einer Challenge/Projekt/Diät stecken.

Es gibt ja die Möglichkeit von ganzen Cheat- Tagen oder einer Cheat-Mahlzeit.
Nun werde ich es in den 8 Wochen sicherlich nicht ganz ohne schaffen.
Ich versuche zwar, es zu vermeiden in ein großes Hungerloch zu fallen, da ich da sonst nur noch wahllos alles in mich hineinstopfe, aber ganz einfach ist das nicht (heute passierte genau dies- aber ich bin stark geblieben!).

Als ich noch in der "Die letzten 5"-Challenge war, habe ich teilweise viel zu wenig gegessen und konnte es dann kaum bis Donnerstag oder Samstag abwarten, um mich da mit allem Ungesunden vollstopfen zu können.
Dies möchte ich diesmal verhindern, indem ich schlichtweg regelmäßig mehr esse!

Nun frage ich mich:
Kann ich (es lernen) mich beherrschen und bekomme ich wieder die Kurve, wenn ich mir nur 1 Cheat-Mahlzeit erlaube statt einem ganzen Tag?
Wie oft?

Gilt es denn auch als cheating, wenn ich z.B an einem Tag deutlich über meinem Limit esse, aber dafür nur gesundes?

Kommentare:

  1. Also ich finde erstmal solltest du nicht hungern um ab zu nehmen. Gaaanz ungesund und macht doch auch keinen Spass oder ??
    was heisst über dein Limit? Zählst du kalorien? Falls ja musst du viel leicht mal darüber nachdenken, was du isst. Es gibt ja viele Produkte mit weniger kalorien als zB eine scheibe Toast, also darauf achten auf Produkte mit weniger kcal umzusteigen und davon dann mehr zu essen...!?
    Ich finde man sollte sich zwischendurch mal etwas erlauben, das abnehmen soll ja keine qual sein. Wenn ich mich immer nur in keinem Grenzen halte, bekomme ich schlechte Laune und habe schon keine Lust mehr auf das Abnehmen.
    Bei der Jahreswechselchallenge habe ich ZB die Ziele 15x ohne Süssigkeiten, dh ich habe einen puffer und darf mir mal etwas erlauben. Wie Gestern zB das waren dann 4 Toffifee. (also auch eher in maßen) natürlich versuche ich so oft wie möglich ohne aus zu kommen, aber trotzdem möchte ich wissen ich darf es mir ab und zu erlauben.

    AntwortenLöschen
  2. Punkt 5 kenne ich zu gut.
    Deshalb finde ich die Frage, die du dir stellst, selber sehr interessant.

    Ich glaube, man sollte einfach grundsätzlich immer gesunde Snacks parat haben.
    Einfach etwas Obst oder Gemüse und vor der nächsten Futterattacke erstmal etwas trinken und
    versuchen irgendwie kurz mit etwas anderem abzulenken, dann bekommt man auch mehr ein Gefühl dafür.
    Die Umsetzung allerdings ist leider nicht so leicht, das weiß ich selber zu gut.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das Willkommen :)
    Nun, es war ein stetiges auf und ab mit meiner Figur. Mal liefs besser, aber dann umso schlechter. Ich glaube ich hab jetzt auch über die Weihnachtszeit ein bisschen zugenommen (auf die Waage trau ich mich nicht :D).

    Liebe Grüße zurück und dir ebenfalls ein schönes Wochenende :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen :)

    hier meine Meinung zum Thema Cheat-Day. Aber zunächst möchte ich mal sagen, dass mir dein Blog unglaublich gut gefällt und ich habe gesehen, dass wir teilweise ähnliche Sachen essen/trinken (Smoothie, Schlank und Fit Tee, Lachs, Gemüsesticks usw.) :)
    Also ich finde es sehr sehr wichtig NICHT zu hungern, weil wenn man hungert, dann kommt genau das was du unter Punkt 5 geschrieben hast. Man kriegt auf einmal so Heißhunger und isst dann einfach das worauf man Lust hat. Danach fühlt man sich total mies und würde am liebsten alles rückgängig machen.
    Jetzt kommt natürlich hinzu, dass es nicht immer super easy ist sich satt zu essen und dabei noch abzunehmen. Ich habe vor 3 Wochen damit begonnen und habe bisher keinen einzigen Tag eine Heißhungerattacke gehabt. Morgens trinke ich einen großen Smoothie und esse einen Apfel. Das sättigt total und ich fühle mich fit für den Tag. Bis zum Mittagessen trinke ich dann zwei bis drei Tassen Tee, sodass ich auch vorher keinen Hunger mehr habe. Mittags esse ich dann eine Mahlzeit mit Kohlenhydraten (Vollkornreis mit gedünstetem Gemüse, Hüttenkäse, Vollkornnudeln oder ähnliches). Nach dem Mittagessen habe ich meistens noch Lust auf etwas süßes, deshalb esse ich dann oft noch einen Kinderriegel. Ich esse ihn dann auch einfach, weil wenn ich es nicht machen würde, dann hätte ich vermutlich den ganzen Tag das Verlangen danach und wenns böse ausgeht, dann würde ich abends einfach nur noch essen essen essen. Nachmittags bekomme ich dann meistens wieder leicht Hunger, sodass ich dann noch mal ein paar Gemüsesticks wie Karotten oder Paprika esse oder einen Apfel. Nach der Arbeite gehe ich meistens zum Sport und danach habe ich dann auch nicht mehr riesenhunger. Trotzdem sollte man dem Körper ja nach dem Sport noch ein bisschen was zuführen und nicht mit leerem Magen ins Bett gehen. Meistens esse ich dann noch etwas Gemüse aus dem Wok, ein paar Gemüsesticks oder Quark. Habe es einfach mal versucht wie es so klappt abends keine Kohlenhydrate mehr zu essen - ob da jetzt was dran ist, dass man davon abnimmt oder nicht, weiß ich nicht - jedenfalls klappt das erstaunlicherweise gut.
    Das tolle ist, wenn man es wirklich schafft es einige zeit durchzuziehen, dann hat man irgendwie gar nicht mehr das verlangen nach Pizza, Döner und co. Ich plane meistens Abends schon meine Mahlzeiten, damit es nicht wieder in einem Desaster endet und ich doch wieder mehr esse und das klappt toll!
    Ich glaube es ist sehr wichtig, dass man sich satt isst an gesunden Lebensmitteln und wenn man mal Lust auf was süßes hat, dem dann auch nicht versuchen zu widerstehen, sondern einfach ein kleines Stückchen oder einen Riegel isst. Das reicht dem Körper dann auch schon völlig aus und das macht sicher nicht dick, wenn man mal einen Schokoriegel ist.
    Wenn man am Wochenende mal mit Freunden unterwegs ist empfehle ich auch nicht immer strikt drauf zu achten, sonst vermiest man sich damit alles und man will ja auch noch Spaß im leben haben. Was bringt es einen tollen Körper zu haben, aber nicht mehr richtig Spaß mit Freunden etc. zu haben, weil man meint man darf nie mal ein "Cheatmeal" zu sich nehmen!
    So, dass war jetzt sehr viel, aber so ist meine Meinung zu diesem Thema :)

    Liebe Grüße

    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Erzählung!
      Finde es immer spannend, die Ernähungsweise von anderen zu erfahren und freue mich sehr über solche Kommis :-)

      Löschen