Dienstag, 17. März 2015

New in + Review Blackroll

Schon öfter hatte ich mit dem Gedanken gespielt mir eine Blackroll zuzulegen, da ich doch sehr oft Rückenschmerzen habe und nicht immer jemand zur Verfügung steht, der mich massieren kann.
Als ich letztens zufällig über einen Rabattcode gestolpert bin, habe ich zugeschlagen und damit es sich gleich lohnt ist noch ein zweites Teil in den Warenkorb gehüpft.
Bestellt habe ich hier: *klick*



Was ist überhaupt eine Blackroll?
Die Blackroll (und auch die Bälle) besteht aus einer Art hartem Styropor, das aber völlig geruchsfrei und recyclebar ist. Besonders der umweltfreundliche Aspekt gefällt mir daran sehr gut.

Wofür ist sie?
Die Blackroll dient zur Selbstmassage und zur Lockerung der Muskulatur, außerdem soll sie Verhärtungen oder Verklebungen in den Faszien (Bindegewebe) lösen.
Man kann mit ihr aber auch Übungen zur Stabilisation und Mobilisation machen.
Anscheinend soll sie auch Muskelkater reduzieren!
Deswegen ist sie auch bei vielen Leistungssportlern oder Physiotherapeuten zu finden.

Wofür ist der Duoball?
Der Duoball hat im Prinzip die gleiche Funktion. Durch seine Form drücken die Bälle neben die Wirbelsäule, sodass man dort noch gezielter arbeiten kann.

Meine Erfahrungen:
Wohlwissend, dass es bei den ersten Malen ziemlich schmerzhaft werden kann, habe ich mich sofort nach der Lieferung über die Rolle gelegt.
Seitdem benutze ich sie regelmäßig. Mal nach dem Sport, mal einfach zwischendurch oder wenn ich das Gefühl habe, dass mein Rücken das braucht.
Der Schmerz vom Anfang hat schnell nachgelassen und ich spüre sehr gut, wie ich rollen muss. Trotzdem kann es nicht schaden, sich auch die Übungen im Internet anzuschauen. Bei Youtube gibt es auch jede Menge Videos dazu.


Zuletzt möchte ich euch noch meine Lieblingspositionen zeigen.
Dabei stütze ich mich entweder mit den Beinen oder Armen ab und ziehe mich langsam über die Rolle, zwischendurch halte ich auch mal an einer Stelle inne bevor ich mich weiterrolle.

                                                                         Diese Übung ist eine Wohltat nach einem harten Beinworkout


                                                                                         Ein Segen für den lädierten Rücken


                                                                                        Der Nacken möchte auch gerollt werden



Kennt ihr die Blackroll?
Wer hat sowas zuhause oder im Fitnessstudio?
Erzählt mir von euren Erfahrungen :-)

Kommentare:

  1. Ich besitze auch eine Blackroll, leider nutze ich sie zu selten obwohl es dringend öfter tun sollte! Leider sind sie so teuer, denn ich überlege mir den Duoball zuzulegen vor allem wegen dem Nacken und der Wirbelsäule. Lohn sich der Duoball sehr für sein Geld?
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Meine Schwester hat mir bei ihrem Besuch im Jänner von der Blackroll vorgeschwärmt. Sie hatte schon einen Bandscheibenvorfall und öfter Probleme mit dem Ischias. Ihre Trainerin hat ihr dann vom Faszientraining erzählt und meine Schwester meint sie ist seitdem beweglicher und entspannter. Außerdem hatte ich letztens nach einem langen Schitag als einzige keinen Muskelkater - aber ob das damit zusammen hängt ;)
    Ich hab mir mittlerweile auch eine bestellt, sie ist aber noch nicht angekommen :(
    Liebste Grüße,
    Julia
    P.S.: Übungen im Nacken und an den Füßen mache ich momentan - auch Tipp von meiner Schwester bzw. ihrer Trainerin - mit einem Tennisball ; )

    AntwortenLöschen
  3. ich schleiche auch schon länger um die Blackroll herum. und ich glaub es wird kein Weg dran vorbei führen :-D man liest ja nur gutes darüber. mein nacken und rücken würden mir sicher dankbar sein :-)
    liebe grüße
    babsi

    AntwortenLöschen
  4. Hach ja, ich liebe meine blackroll auch :D Die Doppelbällchen brauche ich auch noch... mir gehts so viel besser, seitdem ich die br nehme. Hatte immer um die Lunge rum Verklebungen, die dazu geführt haben, dass ich nicht mehr tief einatmen konnte. Die sind jetzt fast ganz weg =)

    Wobei ich da immer an das "Forever alone"-Meme denken muss.... ;-) Niemand da zum Massieren, tja, da mach ich's selbst :D Aber toll, dass es sowas gibt. Mein gesamtes Fitti nutzt die Dinger.

    AntwortenLöschen
  5. Toller Artikel ich stimm dir zu... ich selbst könnte ohne meine Blackroll nicht mehr auskommen :)

    AntwortenLöschen